Wildblumenwiesen

Bisher förderte die Naturschutzstiftung Niederrhein Projekte in:

Xanten

  • 2 Standorte im Freizeitzentrum Xanten
  • 1 Standort am Achäologischen Park

Hamminkeln

  • 1 Standort in Loikum

Rheinberg

  • 1 Standort in Vierbaum

Alpen

  • 1 Standort am Ortskernrand

Wesel

  • 1 Standort in Obrighoven

Dinslaken

Ein Teil des Gartengeländes am Hof Emschermündung wird vom Naturschutzbund (NABU) gestaltet und betreut. Die Naturschutzstiftung Niederrhein hat durch die Spende von RegioSaatgut die Anlage einer landschaftsangepassten artenreichen Wiese (s. Foto) ermöglicht. Mit ihrem Blumenreichtum vom Frühjahr bis zum Herbst zieht sie zahlreiche Insekten (Wildbienen, Heuschrecken, Schmetterlinge, Schwebfliegen u.a.) und bietet ihnen eine Nahrungsgrundlage. Für die Besucher ist die Wiese ein lebendiges und naturpädagogisches Anschauungsobjekt.”

© Dr. G. Verbücheln

Verbuecheln

eine kleine bunte Vorzeigewiese

Unsere derzeitigen Projekte:

 

  • Xanten, Freizeitzentrum

Das ist unser 3. Projekt in diesem Bereich. Die Einsaat erfolgte im Frühjahr 2018 und muss wegen der Trockenheit erneuert werden.

Weitere Projekte sind in der Planung.

Wer mehr über die Studie zum Insektensterben erfahren möchte, kann dies unter folgendem Link der Zeit-Online.

 

Aktiv für den Niederrhein

Werden Sie Förderer unserer Gemeinschaft oder spenden Sie – jeder Euro hilft.

Unter dem Motto “aktiv für den Niederrhein” engagieren sich bei der Naturschutzstiftung Niederrhein eine Vielzahl von Spendern. Dadurch ermöglichen und unterstützen gleichgesinnte und interessierte Spender die Stiftungprojekte für unsere Natur am Niederrhein.

Biologische Vielfalt / Insektenschutz
Mehr Mittel für Krefelder Forschung zum Insektensterben
BMU-Förderung wird verlängert und ausgeweitet

Die Krefelder Insektenforscher werden ihre Forschung zum Ausmaß und den
Ursachen des Insektensterbens in den nächsten Jahren deutlich ausweiten
können. Bundesumweltministerin Svenja Schulze überreichte heute im
Rahmen ihrer Sommerreise einen Bewilligungsbescheid an Dr. Martin Sorg vom
Entomologischen Verein Krefeld e.V.. Das bereits seit 2016 laufende
gemeinsame Forschungsvorhaben wird von ursprünglich 2018 bis 2021
verlängert, ausgeweitet und mit zusätzlichen Mitteln in Höhe von
150.000 Euro versehen. Im Projekt werden aktuelle und historische
Insektenproben der Krefelder Insektenforscher tiefer analysiert, um mehr
über das Insektensterben und die Ursachen zu erfahren. 

BMU-Pressedienst Nr. 153/18
Berlin, 12. Juli 2018

Mehr Informationen: https://www.bmu.de/insektenschutz/

 

Anschrift

Naturschutzstiftung Niederrhein
im Naturschutzzentrum Wesel
Freybergweg 9

46483 Wesel

Kontakt

Tel. 0 20 64 - 56 737
oder
Tel. 0 20 64 - 51 904

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTIV FÜR DEN NIEDERRHEIN

Werden Sie Förderer unserer Gemeinschaft oder spenden Sie – jeder Euro hilft.